Schmeers Weihnachtsmärchen 2018 im Lüneburger Rathaus

Alle Jahre wieder!

Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Weihnachtsmärchen von uns im Rathaus.

Der Titel des Stückes in diesem Jahr:

"Warum der Teufel Hilfe brauchte"

Dieses Stück ist eine echte URAUFFÜHRUNG!!

Es wurde noch nie nicht irgendwo gezeigt!

Es spielen : Kerstin Kessel

                      Isabel Arlt

                      Claudine Tadlock

                      Burkhard Schmeer

 

WARUM DER TEUFEL HILFE BRAUCHTE!
Es ist ein wunderschöner Wintertag mitten im Dezember. Der Schnee fällt in dicken Flocken, es ist bitterkalt und eigentlich ist alles wie immer.
Nur in der Hölle ist diesmal alles anders.
Denn Ludmilla Satanette zu Schreckenstein ist überraschend zu Besuch gekommen!
Ausgerechnet Teufels nervige Großmutter!!!
Und nun ist in der Hölle nicht mehr  der Teufel los, sondern seine Oma!
Wenn einer jetzt überhaupt noch Weihnachten retten kann, dann das kleine Mädchen!
Eine wilde Jagd gegen die Zeit beginnt...

      

Spielort:Rathaus/Huldigungssaal (Eingang Ochsenmarkt)

 Termine:  

14.12. '18     16:00

15.12. '18     16:00 + 17:00

16.12. '18     15:00 + 17:00

                    

21.12. '18     16:00

22.12. '18     16:00 + 17:00

23.12. '18     15:00 +16:00

Der Eintritt ist wie immer F R E I !

Dauer ca. 30 Minuten / geeignet für Kinder von 4 - 98 Jahren.

Diese Produktion wird unterstützt von der Lüneburger Bürgerstiftung


Lüneburger Rathausmärchen im Fernsehen


Ausschnitte aus alten Märchen... (Video)

Wo wohnen alle Besserwisser? Genau. In Schlauberg. Und in ebendiesem Schlauberg hat der verrückte Erfinder FREDDERICK gerade die klügste Maschine der Welt entwickelt. Die Wahnsinnig-Intelligente-Computergestützte-Künstliche- Intelligenz.

Abgekürzt: Wicki

Aber irgendetwas stimmt noch nicht so ganz...     

Aus: "Warum der Teufel ein Geschenk bekam"  (c)schmeer 2007